Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.


Aktuelles aus dem Europaparlament

FW in Europa - Für ein Europa der Bürger und Regionen!

Website unserer Europaabgeordneten Ulrike Müller



Onlineshop FW-Werbemittel

Druck- und Streuartikeln der FREIEN WÄHLER finden Sie in unserem Werbemittelshop unter http://werbeshop.fw-bayern.de!


Anmeldung zu unserem Newsletter

Sie wollen unsere aktuellen Informationen direkt bekommen?
Dann melden Sie sich einfach hier an!


Seiteninhalt

28. August

Aiwanger: "Am Wahltag entscheiden die Wähler über den weiteren Weg in der Gesundheitspolitik"

Frischer Wind für Bayern:

"Die Zukunft unseres Gesundheitswesens ist ein zentrales Thema im diesjährigen Landtagswahlkampf", so Hubert Aiwanger, Landesvorsitzender der Freien Wähler, anlässlich einer Pressekonferenz zum Thema Gesundheitspolitik in München.

Die Freien Wähler Bayern sind in diesem Themenfeld mit der Arbeit der Landesregierung sehr unzufrieden. Aiwanger: "Seit einem Jahrzehnt wird unser Gesundheitswesen mit Hilfe der CSU ausgehöhlt. Das solidarische Prinzip wird gezielt verlassen. Kapitalgesellschaften sollen die Praxen von Haus-, Fachärzten und Kliniken aufkaufen können. Hausärzte wurden noch letztes Jahr als "Rotz am Ärmel" bezeichnet und jetzt wird ihnen von denselben Leuten das Blaue vom Himmel herunter versprochen um sie vor den Wahlen wieder einzuwickeln. Die dringend nötige wohnortnahe Haus- und Facharztversorgung ist nach wie vor gefährdet - trotz der aktuellen Versprechungen."

Dass eine Trendwende in der Gesundheitspolitik mehr als nötig ist, hebt auch Dr. med. Peter Bauer, FW-Gesundheitsexperte, Leiter des Arbeitskreises Gesundheit und Spitzenkandidat in Mittelfranken, hervor: "Der momentane Kurs der CSU wird schon kurzfristig für eine erhebliche Reduzierung der Zahl der Hausärzte im ländlichen Raum sorgen. Die drohende medizinische Unterversorgung wird anscheinend billigend in Kauf genommen."

Dr. med Wolfgang Krombholz, Listenkandidat der FW und Vorstandsmitglied des Bayerischen Hausärzteverbandes, fügt hinzu: "Die Gesundheitsversorgung ist Aufgabe des Staates. Der momentane Ausverkauf und die schleichende Amerikanisierung unseres Gesundheitssystems gehen primär zu Lasten der Patienten. Dies lassen die Freien Wähler nicht zu!"

"Die Wähler sollten den Wahltag für eine Abrechnung mit der momentanen Gesundheitspolitik im Freistaat nutzen und die Weichen für einen sozialen, bürgerfreundlichen Kurs stellen. Hier sind die Freien Wähler die erste Wahl!", so Hubert Aiwanger abschließend.