Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Für den Erhalt der Volksmusik auf Bayern 1

Prof. Dr. Michael Piazolo fordert: Volks- und Blasmusik sollte über analoge Sender frei empfangbar bleiben

Piazolo: Radio für alle – Wichtige Zielgruppen und ältere Hörer nicht abhängen

München. „Wir FREIE WÄHLER appellieren dringlich an den Bayerischen Rundfunk, die Volksmusiksendungen auf Bayern 1 nicht zu streichen“, erklärt Prof. Dr. Michael Piazolo, Vorsitzender des Kulturausschusses des Bayerischen Landtags und stellvertretender Landesvorsitzender. Die Volksmusik müsse auch weiterhin auf dem für jedermann zugänglichen Kanal zu hören sein, sonst werde die eigentliche Zielgruppe abgehängt. Der Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sei es, ein Angebot für alle Hörer bereitzustellen.

Der Bayerische Rundfunk hatte im Februar mitgeteilt, Volksmusik auf die Digitalwelle „BR Heimat“ zu verlegen. Mit analogen Radios könne man dann keine Volksmusik mehr hören, so Piazolo und fährt fort: „Wir FREIE WÄHLER haben daher eine Unterschriftensammlung gestartet. Die Volksmusiksendungen sollen auch künftig auf Bayern 1 gesendet werden. Der BR läuft Gefahr, nach den Klassikfans eine weitere wichtige Hörerschaft zu verlieren.“

Florian Streibl MdL unterstützt diese Initiative: „Die Volksmusik ist Ausdruck der regionalen Verbundenheit und unverzichtbarer Teil unserer bayerischen Kultur. Sie sollte daher auf Bayern 1 weiterhin für alle zu hören sein.“