Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Gesundheit

Gesundheit ist unser höchstes Gut

So überschrieb Ernährungsberaterin Hildegard Schlegel aus Gnötzheim ihren Vortrag über Säuren und Basen vor über 35 interessierten Sommeracher Frauen.
Eingeladen in die Weinstube Straßberger hatte Vorsitzende Maria Sauer zum 2. Frauen-Stammtisch der Freien Wähler in Sommerach. Nach dem Motto „Das Leben schreibt die Geschichte“ beschrieb Kreisrätin Schlegel, die auch einen Bauernladen in Kitzingen betreibt, die Wende in ihrem Leben. Nach schwerer Krankheit führte der Weg erst über einen ausgeglichenen Säure- und Basen-Haushalt wieder zu normalem und schmerzfreien Leben.

Seit ihrer Ausbildung zur Ernährungs- und Gesundheitsberaterin bietet Hildegard Schlegel jetzt auch Hilfe zur Selbsthilfe an. Durch eindrucksvolle Worte und Beispiele erfuhren die Sommeracherinnen, dass allein in Deutschland 90% aller Bundesbürger zu den sog. „sauren Menschen zählen, was sich in Beschwerden bei der Atmung, dem Blutkreislauf , der Verdauung und beim Zellstoffwechsel bemerkbar macht.

Mineralstoffe und bewusste Ernährung über die die Basen zugeführt werden, können hier abhelfen und dazu beitragen, dass der sog. Ph-Wert, der ganz einfach auch selbst gemessen werden kann, möglichst im günstigen Bereich zwischen 7 und 8 liegt. Insbesondere zu Beispielen gesunder basischer Ernährung war der Wissensbedarf groß und Frau Schlegel konnte hier souverän auf alle Fragen erschöpfend Auskunft geben. Auf einen einfachen Nenner gebracht lautet die Formel: „Was gut schmeckt, übersäuert“! Neben falscher Ernährung können auch Stress, Ärger, Angst, Trauer und negatives Denken den Säurehaushalt negativ beeinflussen. Und damit ist der Boden bereitet für 90% aller Krankheiten. Die Folgen verspüren viele: Schmerzhaftes Bindegewebe, Verspannungen, die durch Säureablagerungen entstehen, Sodbrennen, Magenbeschwerden, Haarausfall und schlechte Laune sind neben Neigung zu Allergien , Gicht und Rheuma die am meist genannten Beschwerden, die eine Übersäuerung hervorrufen kann.

Selbstverständlich kamen auch die Möglichkeiten zur Selbsthilfe nicht zu kurz: Basenbildende Nahrungsmittel wie Kartoffeln, Kerne, Salat, Gemüse und Hülsenfrüchte sorgen für einen ausgeglichen Säuren-Haushalt ebenso wie basische Bäder, Buttermilch ,stilles Wasser, basischer Tee und natürlich Obst, Salate Fisch und Geflügel.

Es ist also gar nicht so schwierig, durch einen ausgeglichenen Säure- und Basenhaushalt für ein körperliches und seelisches Wohlbefinden zu sorgen, beendete Hildegard Schlegel einen hochinteressanten, informativen und hervorragend präsentierten Vortrag. Natürlich ließen es sich die Initiatoren Maria Sauer, Marga Volkmann, Sieglinde Baumann und Maria Helbig-Blaß von den Freien Wählern nicht nehmen, ihr dafür mit Präsenten des heimischen Weinbaues zu danken.

Richard Baumann